Aufgrund einer technischen Störung sind wir telefonisch nicht erreichbar. Bitte senden Sie Ihr Anliegen an vertrieb@roto-frank.com
Ersatzteile
finden
Skip to the main content.

Dachfenster oder Gaube – Was lohnt sich mehr?

 

Viele Menschen wollen ihren Dachboden umbauen und stehen bei vielen Entscheidungen vor der Qual der Wahl. Häufig tritt bezüglich des Lichteinfalls die Frage auf, welche Variante denn nun besser ist: ein Dachfenster oder eine Gaube? Vielleicht geht es dir ähnlich und du suchst nach klaren Antworten. In diesem Artikel wollen wir Dachfenster mit Gauben vergleichen und prüfen, welche Variante sich für wen mehr lohnt. Wir hoffen, dass du viele neue Informationen mitnehmen kannst und wünschen dir viel Spaß beim Lesen.

dach-mit-dachfenstern-und-gauben-von-oben

Das sind die Unterschiede zwischen Dachfenstern und Gauben: Ein direkter Vergleich

 

Dachfenster sind Fenster, die am Gebäudedach angebracht werden, um den Raum mit Licht zu versorgen. Außerdem dienen sie der Belüftung und ermöglichen eine Aussicht auf die Umgebung. Dachgauben hingegen sind Dachaufbauten. Sie werden auf der Dachneigung positioniert und dienen ebenfalls der Belichtung, Belüftung und Aussicht. Der wesentliche Unterschied ist jedoch, dass Gauben stärker in die Gebäudekonstruktion eingreifen. Sie sind aufwendiger zu errichten und erfordern in jedem Fall eine Baugenehmigung.

 

Dachfenster: Das sind die Vorteile

  • Im Falle einer Renovierung brauchst du im Gegensatz zur Gaube bei Dachfenstern in den meisten Fällen keine Baugenehmigung. Demnach brauchst du für den Einbau keinen teuren Architekten beauftragen, der sich um die Umgestaltung kümmert. Du kannst die Dachfenster deshalb schon in kürzester Zeit anbringen lassen. Dachfenster weisen gute Isolationseigenschaften auf und sind deshalb auch sehr energieeffizient. Das gilt insbesondere für mehrfach verglaste Ausführungen oder solche, deren Zwischenraum mit Edelgas gefüllt ist. Eine metallische Beschichtung wirkt sich ebenfalls förderlich auf die Isolation aus und kann dir dabei helfen, Kosten einzusparen.
  • Außerdem brauchst du beim Einbau von Dachfenstern nicht nennenswert in die Gebäudestatik eingreifen. Dieser erfordert insgesamt weniger Aufwand und ist schneller vollbracht, als eine Gaube zu integrieren. Das spiegelt sich auch in den Kosten wider, denn ein Dachfenster ist deutlich günstiger als eine Dachgaube.
  • Ein weiterer Vorteil, der für Dachfenster spricht, ist die hohe Lichtausbeute. Besonders in Kombination mit dem Roto Aufkeilrahmen gewinnst du neben Raumhöhe und Wohnkomfort tagsüber viel Licht. Abends hingegen verleihen der Mond, umliegende Laternen oder die Sterne dem Raum eine gewisse Helligkeit, falls diese gewünscht ist. Andernfalls kannst du die Dachfenster einfach mit einem Außenrollladen oder einem Verdunklungsrollo versehen. 
  • Natürlich sind Fenster auch mit vielen Emotionen verbunden. Es ist einfach schön, sich abends unter den Sternenhimmel legen zu können und ein Buch zu lesen. Das ist ein Vorteil gegenüber der Dachgaube, bei der du nicht in den Himmel blicken kannst.
dachfenster-in-kuechen-wohnbereich-1
csm_aussenrollladen-referenz-3_d75ecefaf5-1
blackout-roller-blinds-header
dachfenster-kombinationseinbau

Gaube: Das sind die Vorteile

  • Eine Gaube greift deutlich mehr in die Baustatik und Gebäudekonstruktion ein. Dadurch bietet sie allerdings mehr Stehhöhe und somit etwas mehr Raumvolumen sowie Kopffreiheit.
  • Bei Gauben hast du viele Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf die Form: Du kannst unter anderem zwischen Schlepp-, Trapez, Rund-, Hecht- und Sattelgauben wählen.
  • Auch die Optik spielt eine große Rolle. Gauben eignen sich hervorragend für ländliche und rustikale Häuser und können für ein schönes Gesamtbild sorgen.

Dachfenster: Das sind die Nachteile

Leider können sich bei der falschen Platzwahl von Dachfenstern Probleme ergeben. Die meisten davon kannst du allerdings bereits im Vorfeld vermeiden, indem du dich fachmännisch beraten lässt. Zum einen können naheliegende Bäume verhindern, dass der Raum mit ausreichend Licht versorgt werden kann. Zudem kann sich auch der Schattenwurf von umliegenden Objekten negativ auf den Lichteinfall auswirken. Das gleiche Problem besteht allerdings auch bei Gauben. Eine Lösung wäre es, die Fenster an einer geeigneten Position anzubringen, wenn du die Bäume nicht zurechtschneiden kannst.

Wenn der Kniestock im Dachgeschoss besonders niedrig und der Neigungswinkel des Daches eher flach ist, sind das Raumvolumen, die Stehhöhe und die Kopffreiheit besonders gering. Ein Dachfenster kann diese Faktoren im Gegensatz zu einer Gaube nicht beeinflussen.

 

Gaube: Das sind die Nachteile

Eine Gaube im Zuge einer Renovierung zu installieren, ist mit sehr viel Aufwand und mit hohen Kosten verbunden. Zum einen benötigst du eine Baugenehmigung. Diese erst einmal einzuholen, wird bereits eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Der Bau einer Gaube erfordert immer einen erheblichen Eingriff in die Gebäudestatik. Deshalb brauchst du unbedingt einen Statiker, der genau prüft, dass das Gebäude nicht einbrechen kann. Denn es müssen auch Tragkräfte berücksichtigt werden, die zum Beispiel bei Schneelasten auftreten.

Außerdem ist der Zeitaufwand für die Anbringung einer Gaube recht hoch. Das geht bereits in der Bauphase los, denn Planung und Montage dauern in der Regel deutlich länger als bei Dachfenstern. Im Falle von Unstimmigkeiten musst du zudem mit einer längeren Bearbeitungsdauer rechnen.

Da die Gebäudestatik bei der Installation einer Gaube geprüft werden muss, kann es unter Umständen vorkommen, dass du die Gaube nicht am gewünschten Ort aufstellen kannst. Schlimmstenfalls wird die Lichtausbeute darunter leiden.

Gauben haben eine geringere Lichtausbeute als Dachfenster, da der Lichteintritt nur von vorne erfolgt. Außerdem kannst du bei einer Gaube zwar in verschiedene Richtungen blicken, wenn du nah am Fenster stehst. Dies ist nicht ganz so bequem wie bei einem Dachfenster.

Fazit

Sowohl Gauben als auch Dachfenster sind spannende Möglichkeiten, um den Raum mit Tageslicht zu fluten. Jedoch schneiden Dachfenster im direkten Vergleich besser ab, da sie günstiger sind, einfacher installiert werden können und mehr direkte Lichteinstrahlung bieten, also mehr Licht in den Raum bringen. Außerdem wird für den Einbau eines Dachfensters in der Regel keine Baugenehmigung benötigt, was den Aufwand deutlich reduziert.

Wenn du vor der Wahl Dachfenster oder Gaube stehst, solltest du immer die Lichtversorgung des Raumes berücksichtigen. Denn der Einbau nützt schließlich wenig, wenn der Raum nach wie vor dunkel bleibt. Es ist deshalb sehr wichtig, immer die Himmelsrichtungen zu berücksichtigen. Die höchste Lichtausbeute hast du, wenn du das Fenster oder die Gaube an der Südseite integrierst.